Outfit // Bomberjacke im Blütenmeer

Outfit // Bomberjacke im Blütenregen

Der April macht, was er will, doch in diesem Jahr war er uns zumindest am ersten Samstag des Monats wohlgesonnen. Und so konnte ich gestern mit neuer Frisur und neuer Bomberjacke die ersten Kirschblüten in der Bonner Altstadt bewundern.

Dass Bomberjacken DER Trend des Frühlings sind, haben wir ja bereits in unserem Übergangsjacken-Beitrag erwähnt (Isabell präsentierte dort ihr blumiges Exemplar von Zara). Auch ich wollte mir einen dieser „Spring Stars“ zulegen – am liebsten in einem Pastellton. Da fiel mir bei der Instagram-Recherche natürlich auch eine gewisse bonbonrosane Bomberjacke von Mango ins Auge, da es kaum eine Bloggerin gibt, die das Satin-Teil nicht in Szene gesetzt hat. Im Laden haben mich allerdings weder die Farbe noch die Qualität angesprochen, so dass Isabell und ich das World Wide Web nach Alternativen durchsucht haben und auch fündig geworden sind. Ein mauvefarbenes Modell der englischen Marke New Look ließ unser Herz höher schlagen – und wurde uns zu unserem großen Glück von Karkalis Communications zugeschickt. Vielen Dank dafür!

Die Bomberjacke in „Birte-Farbe“ haben wir gestern farblich passend in der rosa-weiß blühenden Maxstraße (und vor den Augen vieler japanischer Paparazzi) fotografiert:

Outfit // Bomberjacke im Blütenregen

Outfit // Bomberjacke im Blütenregen

Outfit // Bomberjacke im Blütenregen

New Look Bomberjacke (hier) // H&M T-Shirt (ähnliches hier) // Superga Stoffschuhe (hier) // Levi’s Jeans (Vintage) // Altstadt Apparel Beutel (hier) // Sonnenbrille (von Mama aus den 80ern)

Da die Bomberjacke für sich schon ein Fashion-Highlight ist, habe ich beim Styling bewusst auf viel Klimbim verzichtet. Eine schlichte Jeans-T-Shirt-Kombi und weiße Stoffschuhe sind bequem und überlassen der Jacke das Rampenlicht. Ich freue mich aber auch schon darauf, sie mit einem Sommerkleid zu kombinieren. Doch bis dahin genießen wir erst einmal den gerade erwachten Bonner Frühling…

 

 

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.